Privatsphäre-Einstellungen bei XING

Beitrag vom 18. November 2013

Das Thema Datenschutz spielt auch bei XING eine große Rolle. So habt ihr viele Möglichkeiten und Einstellungen zum Schutz der eigenen Daten. Wo ihr die wichtigsten Einstellungen für euer Profil findet und was ihr sonst noch beachten solltet, erfahrt ihr in folgenden Abschnitten.

1. Allgemeine Einstellungen, Profileinstellungen, Aktivitäten

Um euren Account vor fremden Zugriffen zu schützen bzw. die Privatsphäre auf relevante Informationen zu beschränken, klickt links auf der Startseite auf euer Profilbild.

Profil aufrufen, um die Privatsphäre einzustellen.

Nun befindet ihr euch auf eurer Profilseite. Wählt hier “Einstellungen”. Hier findet ihr nun sämtliche Möglichkeiten, eben genanntes zu bearbeiten.

Auf der Profilseite "Einstellungen" auswählen, um sämtliche Angaben zu bearbeiten.

Hier könnt ihr bestimmen, welche Informationen eures Profils, beispielsweise die Sichtbarkeit der Kontaktliste, Portfolio und andere Aktivitäten, für ausgewählte Mitglieder oder für alle sichtbar sein sollen. Für jede Information könnt also ihr die Zielgruppe (Mitglieder, Kontakte, Recruiter) auswählen.

Die Zielgruppe für Informationen des Profils auswählen.

Des Weiteren erscheint euer Profil standardmäßig, einschließlich Name und Profilfoto in Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Bing & Co. Diese Einstellung könnt ihr jedoch jederzeit ändern. Entfernt hierzu das Häkchen in “Mein Profil darf in Suchmaschinen auffindbar sein”.

Haken bei "Mein Profil darf in Suchmaschinen auffindbar sein" entfernen.

Unter “Ihre Aktivitäten” können Profiländerungen, Statusmeldungen, Eventteilnahmen usw. bearbeitet werden. Hier wird eingestellt, über welche Neuigkeiten eure Kontakte informiert werden sollen.Vergesst nicht, nach jeder von euch vorgenommenen Änderung, auf “Speichern” zu klicken.

Unter "Ihre Aktivitäten" können Profiländerungen, Statusmeldungen, Eventteilnahmen usw. bearbeitet werden.

 2. Wichtig zu wissen

Ebenfalls voreingestellt bei XING kann euer Profil auch von Nicht-XING-Mitgliedern aufgerufen werden. Dies könnt ihr jedoch verhindern, indem ihr das Häkchen in “Mein Profil darf auch für Nicht-Mitglieder abrufbar sein” entfernt. Sollte also dann jemand versuchen, euer Profil aufzurufen, wird zunächst gebeten, sich bei XING anzumelden.

Haken bei "Mein Profil darf auch für Nicht-Mitglieder abrufbar sein" entfernen.

Wichtig: Eure eingetragenen Kontaktdaten sind grundsätzlich nur für diejenigen Kontakte einzusehen sind, denen ihr eine entsprechende Freigabe für diese Daten gegeben habt. Es gibt nicht die Möglichkeit die eingetragenen Kontaktdaten grundsätzlich für alle freizugeben. Mit einer Kontaktbestätigung werden die von euch eingetragenen Daten freigegeben.

Über den Autor

Julia HoffmannJulia Hoffmann

Julia Hoffmann arbeitet nach der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei der Mediaagentur JOM. Berufsbegleitend absolviert sie ein Studium im Bereich Medien- und Kommunikationsmanagement.

DasTelefonbuch - Alles in einem

Ichimnetz.de ist ein Weblog für Jugendliche und junge Erwachsene zum Thema Selbstdarstellung im Internet. Hinter dem Blog stehen die Verlage von Das Telefonbuch, die damit die Verbesserung der Medienkompetenz bei Jugendlichen fördern möchten.

zurck zum Anfang