Twitter: App-Tracking ausschalten

Beitrag vom 1. November 2016

Vor einiger Zeit konntet ihr hier bei ichimnetz.de lesen, wie viel Facebook dank Tracking über euch weiß. Und natürlich ist Facebook nicht das einzige Unternehmen, das möglichst viel über seine Nutzer wissen möchte. Denn so lassen sich Inhalte wie Werbung gezielt an den Mann oder die Frau bringen.

Welche Daten sammelt Twitter?

Auch Twitter möchte gerne so viel wie möglich über seine Nutzer erfahren. Der Kurznachrichtendienst wertet die App-Diagramme aus. Twitter weiß also, welche anderen Apps ihr auf euren Smartphones installiert habt. Und dieses Wissen verwendet das Unternehmen nach eigenen Angaben unter anderem für verbesserte „Wem folgen?“-Empfehlungen, aber auch, um Tweets und Accounts zu eurer Timeline hinzuzufügen, die für euch interessant sein könnten. Und natürlich nutzt Twitter die Daten, um euch gesponserte Inhalte anzuzeigen, die auf euch zugeschnitten sind.

Funktion einfach deaktivieren

App-Tracking in den Einstellungen unter "Datenschutz und Inhalt" ausschalten

Aus Gründen des Datenschutzes solltet ihr nicht mehr von euch preisgeben, als unbedingt nötig. Das geht natürlich nicht immer ohne Einbußen. Manchmal kann man die entsprechende Anwendung dann nicht mehr richtig oder gar nicht nutzen. In der Twitter-App ist es aber ziemlich einfach, das App-Tracking auszuschalten. Dazu geht ihr einfach in die Datenschutz-Einstellungen und entfernt bei Android-Geräten den Haken bei „Twitter anhand meiner Apps anpassen“ bzw. schaltet bei iPhone und iPad den Haken aus bei „Anzeigen anhand der Informationen von Werbepartnern maßschneidern“. Übrigens könnt ihr in diesem Zuge bei Android-Smartphones und -Tablets auch gleich den Haken entfernen bei „Maßgeschneiderte Anzeigen gemäß Informationen von Werbepartnern“. Schließlich wollt ihr nicht zum leichten Werbeopfer werden, oder?

Hier findet ihr weitere Informationen:

checked4you.de: Twitter Diagramm – Gezielte Werbung auf Twitter abschalten

Autor

Jessica Lumme

DasTelefonbuch - Alles in einem

Ichimnetz.de ist ein Weblog für Jugendliche und junge Erwachsene zum Thema Selbstdarstellung im Internet. Hinter dem Blog stehen die Verlage von Das Telefonbuch, die damit die Verbesserung der Medienkompetenz bei Jugendlichen fördern möchten.

zurck zum Anfang