Smart Gurlz: Mit Puppen Programmieren lernen

Siggy Sets Smart Gurlz
Beitrag vom 10. Februar 2017

Auf den ersten Blick sieht sie aus wie eine gewöhnliche Barbiepuppe auf einem Segway. Auf den zweiten Blick entdeckt man an den sogenannten Siggy-Sets, bestehend aus einer Ankleidepuppe und einem Scooter, zwei Ultraschallsensoren. Mit diesen können die smarten Puppen auf ihren selbstbalancierenden Scootern durch das Kinderzimmer manövriert werden. Das sollen Kinder nicht nur im klassichen Sinn mit ihren Händen und Armen, sondern auch über eine App ihres Android- oder Apple-Gerätes erreichen und dabei das Programmieren lernen.

Per App durchs Kinderzimmer tanzen

Ziel der Entwickler von Smart Gurlz ist es, die Aufmerksamkeit von Kindern durch den Blickfang “Puppe” zu erhaschen, um ihnen dann spielerisch erste Programmiererfahrungen zu ermöglichen. Zu diesem Zweck gibt es zu den Siggy-Sets auch eine zusätzliche Kleiderkollektion für die Puppen. Beim Programmieren helfen Tutorials in der App, die sogar Missionen enthalten und kleine Geschichten in E-Book-Form. Damit sollen Kinder Schritt für Schritt an ihre ersten Programmiererfahrungen herangeführt werden. Über das Eingabegerät können die Puppen auf ihren Scootern gesteuert werden. Sie fahren dann selbstständig durch das Kinderzimmer. Mit etwas Übung können die Kleinen dann sogar per selbstgeschriebenem Programm ganze Tanzchoreographien auf das Parkett zaubern. Die ersten Programme können ganz einfach mit den Fingern per Drag-and-Drop zusammengestellt werden. Die Entwickler von Smart Gurlz hoffen, dass die Kinder die Fahrzeuge und Puppen nicht als reines Accessoire benutzen, sondern tatsächlich als Programmierschnittstelle.

Deutschlandstart

Die Siggy-Sets von Smart Gurlz gibt es bereits seit einem Jahr in dänischen und britischen Läden. Für 120 Euro können die Sets auch über die Webseite bestellt werden. In diesem Jahr wurden die Siggy-Sets an dem Stand von Smart Gurlz auf der Nürnberger Spielwarenmesse präsentiert. Dafür wurden die App und die E-Book-Texte bereits ins Deutsche übersetzt, sodass die Siggy-Sets nun auch in deutschen Kinderzimmern einen Platz finden können.

Weitere Links:

Smart Gurlz Homepage

Über den Autor

Benjamin LorenzBenjamin Lorenz

Benjamin Lorenz absolviert derzeit sein Bachelor an der Humboldt-Universität zu Berlin im Fach Informatik und arbeitet nebenbei als Softwareentwickler beim Ökostromversorger Lumenaza.

DasTelefonbuch - Alles in einem

Ichimnetz.de ist ein Weblog für Jugendliche und junge Erwachsene zum Thema Selbstdarstellung im Internet. Hinter dem Blog stehen die Verlage von Das Telefonbuch, die damit die Verbesserung der Medienkompetenz bei Jugendlichen fördern möchten.

zurck zum Anfang